Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen.
Fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.

Aus China

Kurse

Neue Kurse ab Februar 2024

17 Termine von 06. Februar bis 03. Juli

Dienstag 18:30 - 20:00 Uhr Alte Hasen Tai Chi Ch’uan
Mittwoch 09:00 - 10:30 Uhr Early bird Qi Gong
Mittwoch 18:30 - 20:00 Uhr Tai Chi Qi Gong – Form

Die Kurse finden in der Praxis statt. 6 - 12 Teilnehmer:innen.

Kosten

  • 17 Termine, einmalig: 290 €
  • Schnupperstunde: 17,00 €. Wenn der Kurs gebucht wird, erstatte ich den Schnupperbetrag
  • Bei Seiteneinstieg in den laufenden Kurs werden nur die verbliebenen Termine berechnet.

Zum Anmeldeformular

Infos zum Tai Chi Ch’uan Form-/Anfängerkurs

Was erwartet mich?
Eine Gruppe Gleichgesinnter (mind. 6 max. 12 Teilnehmer*innen), die sich auf den Weg macht die altchinesische Bewegungsmeditation des Tai Chi Ch’uan stressfrei und in aller Muße von der Pike auf zu erlernen.

Tai Chi Ch‘uan?
Basierend auf der uralten Philosophie des Taos ist Tai Chi sowohl Bestandteil der traditionell chinesischen Medizin als auch der altchinesischen Kampfkünste. Tai Chi wird als „Leere Faust“ oder „Prinzip der höchsten Vollendung“ (wie es sich im Yin- und Yang-Zeichen ausdrückt) übersetzt, während Ch’uan schlicht „Form“ heißt.

Einfache, langsame Bewegungen fließen harmonisch ineinander, sind durch Weichheit und Gelöstheit gekennzeichnet und geschehen aus der Körpermitte, dem Tandien (dem „Meer des Chi“ oder „lodernder Ofen“ übersetzt) heraus. Die Form des Lee Stils umfasst 15 Bewegungsabschnitte (mit klangvollen Namen wie „den Tiger verjagen“, „Der Kranich breitet die Flügel aus” , schöne Frau beim Weben“ usw.), die zu einer fließenden Choreographie zusammengefasst werden. Diese „Form“ kann auf einem Platz von 3 m2 ausgeführt werden und dauert je nach Übungspraxis 7 - 15 Minuten.

In aller Seelenruhe lernen?
Heißt erst einmal sich nach und nach frei von Leistungsdruck zu machen, um sich mehr und mehr mit wirklichem „Anfänger Geist“ auf das Erfahren und Erforschen seiner Körperwahrnehmungen und Bewegungsmuster einzulassen. Die Übungen lernen sich spielerisch und nebenbei leichter und effektiver als mit der verbissenen Haltung des schon „Können Wollens“. Wie heißt es so schön bei den Taoisten: „ ....die Form? ... lernt sich von selbst!“

Was bringt mir das?
Positiv beeinflusst werden:

  • Regulierung der Atemfunktionen
  • Verbesserung der Beweglichkeit durch flexiblere Gelenke, Sehnen, Bänder und geschmeidigerer Muskulatur
  • Stärkung der inneren Organe und des Immunsystems
  • Aktivierung der geistigen Konzentration
  • Beruhigung und Zentrierung des Geistes
  • Entspannung für Körper, Seele und Geist
  • Förderung der Lebenskraft

Wie läuft das so ab?
In den ruhigen, klaren Räumen der Praxis Urselbach praktizieren wir die erste halbe Stunde hauptsächlich am Boden. Vorbereitende Meditation und Kai Men (heißt übersetzt aus dem Chinesischen „Öffnen des Körpers“) Übungen helfen den Körper zu entspannen und die Konzentration zu vertiefen. Im Stehen trainieren wir danach die Flexibilität des Körpers mit Atem - und Qi Gong Übungen, um uns dann der Choreographie der einzelnen Bewegungsabläufe der Form zuzuwenden.

Wie lange dauert es bis ich die Form kann?
Bei regelmäßiger Übung so ein- bis eineinhalb Jahre bis die „äußere“ Form sitzt. Das Einswerden mit der Form ist eine Übung, die so ein Leben lang dauern kann, mir geht es jedenfalls so, dass ich auch nach 30 Jahren Praktizieren noch nicht „ausgelernt“ habe.

Anmeldung

Sie können sich über das Anmeldeformular für die Kurse anmelden.

Sie können gerne auch telefonisch oder per E-Mail anfragen:
+49 6171 284186  |  taichi@praxisoberursel.de

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.